Kameras für Anfänger

Da der Kamera Markt mittlerweile riesig ist, kann man bei der Kaufentscheidung schnell mal überfordert sein. Gerade als Anfänger kann man mit den technischen Daten nicht viel anfangen, was die Entscheidung nicht gerade vereinfacht.

Günstig oder Teuer?

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, soll ich direkt eine Menge Geld in mein Hobby investieren und dementsprechend auch bessere Bilder erzielen?

 

Definitiv nein! 

Meiner Meinung nach solltest du dir zuerst eine günstige Kamera zulegen und schauen ob dir Fotografie überhaupt Spaß macht. Sollte dies nicht der Fall sein, hast du eine Menge Geld aus dem Fenster geworfen wenn du dich für ein teures Modell zum Einstieg entschieden hast und aufrüsten kannst du im Nachhinein immer noch. Außerdem heißt teurer nicht unbedingt besser, wenn du noch nicht genau weißt wie du die Kamera bedienen musst.

 

Mittlerweile sind auch die günstigen Modelle bekannter Marken nicht zu unterschätzen und können dir zu tollen Aufnahmen verhelfen.


Welche Kameratypen gibt es?

Für Anfänger eignen sich drei Kameratypen besonders. 

 

Spiegelreflexkameras, Systemkameras und Kompaktkameras.

Spiegelreflexkamera für Anfänger

Qualitativ hochwertige und scharfe Fotos sind das Ergebnis. Bis vor einigen Jahren waren Spiegelreflexkameras die Wahl der Profis, mittlerweile sind diese Kameras auch für die breite Masse erhältlich und sehr vielseitig einsetzbar.

 

Vorteile:

  1. riesige Auswahl an Objektiven
  2. es gibt viele günstige Objektive
  3. robust
  4. lange Batteriezeit
  5. optischer Sucher
  6. gute Ergebnisse

 

Die folgenden Kameras würde ich dir empfehlen:

 

Nikon D3500 Kit AF-P DX 18-55 mm VR

Canon EOS 2000D

 

Qualitativ eine Klasse höher würde ich dir die folgenden Kameras empfehlen:

 

Nikon D5600 Kit AF-S DX 18-105 VR Spiegelreflexkamera

Canon EOS 77D SLR-Digitalkamera 


Systemkameras für Anfänger

Systemkameras sind gleichwertig mit den Spiegelreflexkameras und auch hier kannst du je nach Bedarf verschiedene Objektive nutzen.

 

Vorteile:

  1. sehr leicht
  2. große Auswahl an Objektiven
  3. Qualitativ hochwertig
  4. oft günstiger als Spiegelreflexkameras

 

Die folgenden Kameras würde ich dir empfehlen:

Olympus OM-D E-M10 III 

Panasonic Lumix DC-GX800KEGS

 


Kompaktkameras

Dieser Typ ist klein und handlich. Man kann Kompaktkameras ohne Probleme in der Tasche transportieren und wenn man die Kamera braucht ist diese sofort startklar. Man benötigt hier nicht viel Vorwissen um ordentliche Bilder zu machen und bekommt eine Kompaktkamera ab 100,00€ aufwärts. Man hat hier keine Möglichkeit das Objektiv zu wechseln und ist deshalb in seiner Kreativität eingeschränkt.

 

Vorteile:

  1. sehr leicht
  2. sehr handlich
  3. gute "Urlaubskamera" für den Privat/Hobbybereich
  4. günstig
  5. leicht zu bedienen

 

Ich würde dir die folgenden Modelle empfehlen:

 

Canon PowerShot G9 X Mark II 

Sony RX100 III Premium

 

 

 

Wenn du jetzt mehr über die Kamera Grundlagen erfahren möchtest, lies dir gerne meinen Artikel dazu durch.